Matthias Bärwolff

Fraktionsvorsitzender

Persönliche Angaben

  • Geboren am 14.11.1985 in Erfurt
  • Student

Über mich

Ich möchte in meiner politischen Arbeit dafür kämpfen, dass alle Kinder dieselben Rechte genießen können und dies unabhängig von Herkunft und sozialem Hintergrund. Kinderarmut zu bekämpfen ist mir deshalb ein großes Anliegen, dies geht jedoch nur, wenn wir zeitgleich die Ursachen von Armut angehen. Die ungerechte Verteilung von Vermögen gehört auf jeden Fall zu den augenfälligsten Ursachen dieser Entwicklung. Denn nicht nur die Anzahl der Menschen in Armut nimmt zu, die Vermögen der Superreichen vermehren sich ebenfalls rasant. Mit meiner Arbeit möchte ich einen Beitrag leisten, eine Gesellschaft zu entwickeln, in der jeder selbstbestimmt in Freiheit leben und arbeiten kann, eine Gesellschaft in der man von seiner Arbeit in Würde leben kann. Demokratie ist dabei die Methode, wie die Gesellschaft zu ihren Entscheidungen kommen kann und dies auch in wirtschaftlichen Zusammenhängen. Auch deshalb streite ich für DIE LINKE, denn nur umfassende Demokratie kann die Grundlage für einen demokratischen Sozialismus sein. Mit einem bedingungslosen Grundeinkommen hat dann jede und jeder die Möglichkeit in Freiheit zu leben.
Ich engagiere mich in Vereinen, beispielsweise als stellvertretender Vorsitzender des Kinderschutzbundes Erfurt sowie im Landesvorstand der Deutsch-Russischen-Freundschaftsgesellschaft und gehöre zu den Genossenschaftern des Greifenverlages zu Rudolstadt e.G.

Im Erfurter Stadtrat engagiere ich mich, weil ich eine soziale Stadt möchte. Ich will, dass sich nicht nur Investoren und Touristen in Erfurt wohl fühlen, sondern auch die Erfurterinnen und Erfurter. Dazu gehört für mich eine aktive Wohnungspolitik in Erfurt ebenso wie der fahrscheinfreie Nahverkehr. Es geht um einen sozialen und ökologischen Umbau in unserer Stadt.

Motto

Alle oder Keiner – Gleiche Rechte für Alle.