19. Dezember 2012

Prüfauftrag: Förderung umweltschonender Elektromobilität in Erfurt

Beschlussvorschlag

Der Oberbürgermeister wird beauftragt zu prüfen, inwieweit die Förderung umweltschonender Elektromobilität in Erfurt durch das Bereitstellen der entsprechend notwendigen Infrastruktur bisher erfolgt ist bzw. künftig weiter verstärkt werden kann, und zwar unter besonderer Beachtung des E-Bike bzw. Pedelecverkehrs.

I. Folgende Gesichtspunkte sollen im Rahmen des Prüfauftrags besondere Beachtung finden:

1. Regionen, Orte bzw. Stellen, an denen in Erfurt Stromtankstellen errichtet werden können
2. Erwartete Entwicklungen für das Erfurter Stadtgebiet auf dem Fahrradmarkt in Richtung E-Bike und Pedelec - Verwaltungstätigkeiten eingeschlossen sowie touristische und private Nutzung
3. Festzulegende Verkehrs- und Sicherheitsbestimmungen
4. Etwaige Investitionskosten der Planungen
5. Art der Anwendung (Vorstellungen zum technischen Prinzip, kostenfreier Nutzung u.ä.)
6. Nutzerprofile (Alter, Geschlecht, Zweck o.ä.)
7. Verantwortung für die Umsetzung (z.B. Parken GmbH o.a.)
8. Einbeziehung sogenannter "Grüner Mobilitätsketten"
9. Einbeziehung von E-Mobilität im Rahmen der Buga-Planungen unter besonderer Beachtung von E-Bikes und Pedelecs

II. Die Ergebnisse der Prüfung sind bis zur Stadtratssitzung im September den Mitgliedern desselben vorzulegen, inklusive der begründeten Vorschläge der Verwaltung.

III. Dem Stadtrat sind bis zum unter II. genannten Termin Finanzierungsvorschläge für die Förderung der Elektromobilität unter Einbeziehung der Eigenbetriebe vorzulegen

 

Verweisung der Drucksache in den Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt.

Antrag als PDF-Dokument