24. April 2013

Anfrage: Auswirkungen der Schließung von Bosch Arnstadt auf Erfurter Arbeitnehmer

Fragesteller: Frau Stange, Fraktion DIE LINKE

Sachverhalt:

Dem Vernehmen nach stehen durch die Schließung von Bosch Solar Arnstadt mehr als 1 800 Arbeitsplätze auf dem Spiel, davon eine große Anzahl von MitarbeiterInnen, die in Erfurt oder Weimar leben. Darüber hinaus dürften weitere mittelständische Unternehmen direkt oder indirekt von der angekündigten Werksschließung betroffen sein. Besonders bedauerlich ist diese Situation vor dem Hintergrund, dass sich Bosch schon vor einem Jahr aus dem GVZ in Erfurt zurückgezogen hatte.

Am Erfurter Kreuz sind nach einschlägigen Recherchen etwa 50 Prozent der Arbeitsplätze von Erfurter Bürgern besetzt. Insgesamt sollen etwa 15 000 Erfurter als Auspendler ihrer Arbeit außerhalb der Landeshauptstadt nachgehen.

In diesem Zusammenhang Frage ich den Oberbürgermeister:

1. Was ist dem Oberbürgermeister in dieser Hinsicht bekannt?
2. Wenn bekannt, wie bewertet die Stadtverwaltung die Realisierungschancen?
3. Mit welcher Unterstützung kann die Bürgerschaft in welchem Zeitrahmen durch die Stadtverwaltung rechnen?

Download: Anfrage ll Beantwortung