5. Januar 2017 Katja Kleimenhagen

Veranstaltung zum Moscheebau in Erfurt mit DIE LINKE

Am 11.01.2017 lädt die Fraktion DIE LINKE. im Stadtrat Erfurt ab 18.30 Uhr zu einer Veranstaltung in die Stadtteilbibliothek am Berliner Platz, Berliner Platz 1, 99091 Erfurt ein.

Der Bundestagsabgeordnete Stefan Liebich (DIE LINKE) und der Imam Herr Arif werden von den Erfahrungen mit der im Oktober 2008 eröffneten Moschee in Berlin-Pankow berichten. Ebenso wird auch die Bundestagsabgeordnete Martina Renner (DIE LINKE) anwesend sein.

Die Fraktion DIE LINKE. im Stadtrat Erfurt begrüßt den Plan der Erfurter Gemeinde der Ahmadiyya Muslim Jamaat Deutschland in unserer Stadt eine Moschee zu bauen. Damit legt die Gemeinde ein deutliches Bekenntnis zu Erfurt ab und zeigt, dass sie und ihre Mitglieder sich als festen Teil unserer Stadtgesellschaft betrachten. Mit der Moschee wird die Gemeinde nicht nur einen Gebets- und Versammlungsraum erhalten, sondern Erfurt einen weiteren Raum bieten, in dem Menschen unterschiedlichster Religionen aber auch Menschen, die nicht Teil einer organisierten Religion sind, einander begegnen und miteinander ins Gespräch kommen können.

Jede Religionsgemeinschaft in Deutschland soll ungehindert ihre Gebetshäuser errichten können. Dies ist Ausdruck der Freiheit und Vielfältigkeit unserer Gesellschaft. Diese gilt es immer und überall zu verteidigen und zu bewahren.haben.

Quelle: http://www.die-linke-erfurt.de/nc/fraktion/aktuell/detail_aktuell/artikel/veranstaltung-zum-moscheebau-in-erfurt-mit-die-linke/