28. Februar 2018

Das GVZ im Mittelpunkt

"Erfurt gemeinsam, gerecht, gestalten.", fordert Karola Stange.

Gestern fand auf Einladung von Karola Stange, LINKE Stadträtin und direkt gewählte  Landtagsabgeordnete ein Gespräch zwischen der Stadtverwaltung, dem GVZ-Verein, Zalando, der Ortsteilbürgermeisterin von Hochstedt und betroffenen Bürgerinnen und Bürgern statt.

"Das Güterverkehrszentrum und die Belange der Menschen in den umliegenden Ortsteilen sind für mich schon seit vielen Jahren Herzensangelegenheit", erläutert Stange. Umso erfreulicher war die lösungsorientierte Mitarbeit aller Beteiligten. Folgenden Aufgaben standen zur Diskussion 

Das Müllproblem –  überall im GVZ liegt Müll. Müll der in die umliegenden Ortsteile geweht wird.

Zalando Geschäftsführer, Herr Behlert sah die ansässigen Unternehmen gleichberechtigt in der Pflicht Entsorgungsmöglichkeiten anzubieten. Die Stadtverwaltung hat bereits einen Container aufgestellt und sucht einen Standort für einen zweiten. Herr Reintjes, Amtsleiter des Tiefbau- und Verkehrsamtes sicherte eine Grundreinigung des GVZs im März zu. 

Das LKW-Parken / LKW-Rastplätze –  es besteht LKW-Parkverbot im gesamten Güterverkehrszentrum, doch viele LKW-Fahrer müssen ihre Lenkzeiten einhalten und parken illegal.                                                                                                                                                                        Dezernenten Hilge und Linnert kündigten für April 2018 eine Beschussvorlage für den Stadtrat an, in der mehrere optionale Standorte für einen LKW-Rastplatz im GVZ zur Entscheidung stehen.

Verkehrsführung / (2.) Ausfahrt GVZ – illegales Abbiegen von LKWs aus dem GVZ in Richtung Vieselbach/Hochstedt. 

Zalando und der GVZ-Verein werden ihre LKW-Fahrer nochmals auf das Verbot aufmerksam machen. Herr Linnert, Dezernent für Bürgerservice, Sicherheit und Wirtschaft verweist auf die Zuständigkeit der Polizei und wird bei den Zuständigen für Kontrollen werben. Die Verbesserung der Verkehrsführung wird vom Amt für Wirtschaftsförderung weitergeprüft. Auch Zalando ist bereit einen Beitrag zur Verkehrsentlastung zu liefern, das Unternehmen plant eine kurze Ausfahrt vom Parkplatz Nord. 

"Alle Arbeitsergebnisse sind die Folge unermüdlichem politischen Agierens, unzähliger Gespräche  bzw. Anfragen und des mir und meiner Fraktion entgegengebrachtem Vertrauen. Als Fraktion DIE LINKE. im Stadtrat Erfurt bemühen wir uns stets darum, bei allen Entscheidungen die Interessen aller Betroffenen angemessen zu berücksichtigen und die Auswirkungen auf die gesamte Stadt zu bedenken. Dennoch konnten nicht alle angesprochen Problem abschließend gelöst werden, hierzu lade ich zur nächsten Gesprächsrunde im Mai diesen Jahres ein.", betont Stange.

"Ich werde weiter für gute Lösungen aller Probleme im Güterverkehrszentrum, im Sinne aller Beteiligten, kämpfen", so Karola Stange abschließend.