Termine und Veranstaltungen:

Keine Termine gefunden

 

DIE LINKE Thüringen bei Twitter

Tweets


DIE LINKE Thueringen

19 Mai DIE LINKE Thueringen
@die_linke_th

Antworten Retweeten Favorit Keine Privatisierung von Autobahnen und Fernstraßen. Erklärung des Landesvorstandes @die_linke_th @Linksfraktion bit.ly/2r0MbHu


AstridRothe-Beinlich

19 Mai AstridRothe-Beinlich
@Astrid_RB

Antworten Retweeten Favorit Mit der Demokratie neu beginnen. Gegen die Politik der Angst für eine Politik der Zukunft. Heute 19 Uhr Haus Dacher… twitter.com/i/web/status/8…


Retweeted by DIE LINKE Thueringen

 
14. März 2017 Michael Bicker, Kai Budler KV-EF/öffentliche Veranstaltung/Stadtratsfraktion/Stadtvorstand

Macht jeden Tag zum Frauentag – Veranstaltungen rund um den Frauentag in Erfurt

Unter dem Motto „Macht jeden Tag zum Frauentag!“ wurde dort dieses Jahr erneut ein Zeichen für Frauen gesetzt. Das Motto suggeriert eine Sehnsucht dessen Erfüllung schon lange auf sich warten lässt: Gender-Pay-Gap und Gender-Lifetime-Gap sind nur einige der, zugegeben sehr anglistischen, Symptome, mit denen Frauen täglich zu kämpfen haben. Neben den strukturellen gesellschaftlichen Nachteilen, zählt aber auch beispielweise sexuelle Belästigung und Gewalt gegen Frauen mit hinein. Warum also soll jeder Tag ein Frauentag sein? Mit diesem Motto ist gemeint, dass es nicht nur einen Tag geben sollte an dem etwa die Hälfte der Erdbevölkerung betrachtet wird und Ungerechtigkeit thematisiert wird. Es sollte uns jeden Tag mahnen, dass Menschen aufgrund ihres Geschlechts diskriminiert werden, nicht nur am Frauentag. Genau aus diesem Grund wurde der Frauenpreis dieses Jahr unter diesem Motto vergeben. Mit dem Hauptpreis ausgezeichnet wurde in diesem Jahr BIDA e.V. Kultur und Bildung. Der Verein m Mehr...

 
Weitere Nachrichten aus dem Stadtverband
16. Juni 2016 Dr. Steffen Kachel KV-EF/öffentliche Veranstaltung

Sozialticket muss bleiben!

Diese Forderung erhoben etwa 80 Erfurterinnen und Erfurter am 15.Juni vor der Stadtratssitzung vor dem Rathaus. Vertreter mehrerer Vereine und Betro Mehr...

 
14. Juni 2016 Dr. Steffen Kachel KV-EF/öffentliche Veranstaltung/Pressemitteilungen

Panzer statt Riesenrad!?

Unter diesem unverschämten Motto startete die Bundeswehr am letzten Sonnabend auf dem Domplatz eine Offensive in die Erfurter Bevölkerung. Mittel Mehr...

 
11. Juni 2016 Michael Bicker KV-EF

Thüringen Rockt auf dem Erfurter Anger

Zum jährlichen Thüringen Rockt! mit der LINKEN kamen viele Menschen bei guten Wetter und lauschten der Musik von Mellow Mark und der Golden Sixties Ba Mehr...

 

Treffer 19 bis 21 von 261

Neues aus der Stadtratsfraktion:
2. März 2017 Katja Kleimenhagen Gläsernes Rathaus/KOWO/Kommunales Eigentum/Soziales/Bau und Verkehr

Richtungsentscheidung für sozialen Wohnungsbau in Erfurt

»Mit dem Beschluss zur Wohnungspolitik hat der Stadtrat eine Richtungsentscheidung für sozialen Wohnungsbau getroffen« freut sich Matthias Bärwolff, Fraktionsvorsitzender DIE LINKE. Erfurt. Mit dem gemeinsamen Antrag von Rot-Rot-Grün wird sowohl die Verantwortung der städtischen KoWo betont, als auch die private Wohnungswirtschaft in die Pflicht genommen, sich dem sozialen Wohnungsbau zu stellen. Bereits im Frühjahr letzten Jahres hatte, DIE LINKE. im Stadtrat Erfurt einen ersten Antrag hierzu i Mehr...

 
2. März 2017 Michael Seeber Gläsernes Rathaus/Umwelt/Soziales/Familie & Kinder/Flüchtlinge/Kultur

Gärten als Orte der Begegnung und Integration (Kopie 1)

Am 3.Mai 2016 war der offizielle Start für das Gemeinschaftsgartenprojekt »Bunte Puffbohne«. Freudig erstaunt waren die Verantwortlichen und Anwohner der Flüchtlingsunterkunft in der Carl-Zeiss-Straße als 25 Menschen zusammengekommen waren, um sich über das neu entstehende Gartenprojekt »Bunte Puffbohne« zu informieren. »Wir wollen Flüchtlingen Kontakt und Wissen in der Praxis vermitteln«, erklärte Jürgen Zerull vom Verein zur Förderung der ökologischen Bildung. Das über 6 Monate dauernde Projek Mehr...

 
2. März 2017 Matthias Bärwolff Gläsernes Rathaus/Umwelt/Soziales/Familie & Kinder/ÖPNV/Stadtrat Matthias Bärwolff

Großes Interesse am Thema Mobilität

Auf der Suche nach der Stadt von morgen lud die Fraktion ins Nerly ein. Das Interesse war so groß, dass der Saal bis auf den letzten Platz gefüllt war. Alan Alaküla erläuterte ein Modell des Nahverkehrs ohne Fahrschein. »Tallinn hat den freien Nahverkehr in einer wirtschaftlichen Krise eingeführt, das Einkommen der Bevölkerung war niedrig, die Arbeitslosigkeit hoch. Kaum jemand konnte sich die steigenden Ticketpreise leisten. Für die Stadt war klar, Mobilität ist ein soziales Grundrecht und ein  Mehr...