25. September 2017

Zur Bundestagswahl

Nach einem Wahlabend, der uns alle mit gemischten Gefühlen zurück gelassen hat, blickt die LINKE zurück auf einen engagierten Wahlkampf in Erfurt inklusive gelungener Wahlparty im Café Nerly! Trotz Stimmenverlusten haben wir den zweiten Platz in der Stadt Erfurt behauptet.

Der Stadtvorstand bedankt sich ganz herzlich bei allen Menschen, die in den Wahlkampfwochen fleißig Infomaterial verteilt, an den Wochenenden Wahlzeitungen ausgetragen, Plakate aufgehängt und an Infoständen versucht haben, anderen die Ziele und Ideen der LINKEN näher zu bringen.

Ohne die Hilfe der vielen ehrenamtlichen Helfer*innen wäre eine derartige Reichweite und Präsenz unmöglich gewesen. Ausdrücklicher Dank geht besonders an unsere Direktkandidatin Martina Renner, an den Wahlkampfleiter Thomas Völker und die Aktiven im Wahlbüro, deren Einsatz hervorragend war.

Sorgen macht uns allen das starke Ansteigen der AFD-Stimmen, dessen Ursachen gut analysiert werden müssen. Eins zeigt das Wahlergebnis aber bereits: In einer Zeit, wo alle nach rechts rutschen, muss DIE LINKE ohne zu Wackeln zu ihren Inhalten stehen und in wichtigen Punkten müssen wir unser Profil sogar noch deutlicher ausprägen. Die zahlreichen Neueintritte (bereits über 1.000 innerhalb weniger Tage; Stand 26.09.17) lassen hoffen, dass die es gelingt, DIE LINKE in den nächsten Monaten und Jahren noch stärker aufzustellen im Einsatz für eine solidarische und gerechte Gesellschaft, gegen Haß, Neid und Bereicherung.

 

 

 

 

Quelle: http://www.die-linke-erfurt.de/nc/partei/aktuelles/detail_kreisvorstand/artikel/zur-bundestagswahl/