27. April 2017 Dr. Steffen Kachel

Ganz Erfurt gedenkt

Am 26.04.2017 gedachte ganz Erfurt und Thüringen dem Unbegreiflichen, das vor 15 Jahren am Erfurter Gutenberg-Gymnasium geschah. Ein frustrierter Schüler und ausgebildeter Schütze ermordete damals wahllos 16 Menschen auf grausame Art und Weise, bevor er sich selbst das Leben nahm: Schüler, Lehrer, Polizisten wurden mitten im Frieden Opfer einer Waffentat. Die Tat erschütterte weit über Thüringen hinaus.

Für Ministerpräsident Bodo Ramelow, aber auch für viele weitere Mandatsträger und Mitglieder der Linkspartei, ist der 26.04. seither ein Tag, der Innehalten gebietet, Sich-Besinnen, Nachfragen und erinnern. Am Grab des Lehrers und Genossen Hans Lippe, der zu den Opfern gehörte, legte neben offiziellen Vertretern der Landesregierung und der Stadt Erfurt für den Stadtverband auch der Stadtvorsitzende Dr. Steffen Kachel Blumen nieder.