Pressemitteilungen des Stadtverbands Erfurt

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Pressemitteilungen der Landtagsfraktion
30. November 2011 Susanne Hennig-Wellsow/Ausbildungspolitik

DIE LINKE fordert mehr Anstrengungen zur Förderung von benachteiligten Jugendlichen - Schluss mit den Warteschleifen!

Aus Anlass von 20 Jahren Jugendberufshilfe in Thüringen erklärt die ausbildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, Susanne Hennig: „Der Fachkräftemangel in verschiedenen Branchen und Regionen und die Tatsache, dass aktuell in Thüringen 4.000 Jugendliche ohne Berufstätigkeit und ohne Ausbildungsplatz sind, sprechen eine klare Sprache: Wir... Mehr...

 
30. November 2011 Karola Stange/Gleichstellung

Keine Kürzungen bei AIDS-Hilfe-Projekten zulassen!

„Die HIV-Prävention verstärken und Betroffene unterstützen bedeutet, keine Kürzungen bei AIDS-Hilfe-Projekten zuzulassen“, erklärt Karola Stange, gleichstellungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, zum Welt-Aids-Tag am 1. Dezember. Nach aktuellen Zahlen des Robert-Koch-Instituts sind HIV-Neuinfektionen leicht... Mehr...

 
30. November 2011 Bodo Ramelow/Antifaschismus/Inneres

NPD als Teil des braunen Unterstützernetzwerkes Parteienstatus entziehen!

Bodo Ramelow, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, wurde vom Bundeskriminalamt darüber informiert, dass auch er auf einer der Namenslisten der militanten Terrorgruppe „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) vermerkt ist. „Das ist ein weiterer alarmierender Anhaltspunkt dafür, wie viele Menschen aus unterschiedlichsten... Mehr...

 
25. November 2011 Gesellschaft-Demokratie/Antifaschismus/Bodo Ramelow

Aufruf zur Teilnahme an Gedenkveranstaltung „GeDenken“ am Montag in Erfurt

In einer gemeinsamen Erklärung rufen der Fraktionsvorsitzende und der Landesvorsitzende der Partei DIE LINKE, Bodo Ramelow und Knut Korschewsky, (MdL) zur Teilnahme an der Gedenkveranstaltung „GeDenken“ am kommenden Montag, 28. November, 16 Uhr, im Hirschgarten in Erfurt auf.  Mehr...

 
24. November 2011 Matthias Bärwolff/Soziales/Familien-Kinder

Bärwolff kritisiert Scheitern der Verfassungsklage

„Die Nichtannahme der Klage einer Mutter bezüglich des Bundeselterngeldes beim Bundesverfassungsgericht ist ein skandalöses Zeichen für die Betroffenen“, moniert Matthias Bärwolff. Die Mutter hatte dagegen geklagt, dass ihr als Erwerbslose das Bundeselterngeld nicht zusteht. „Mit der Nichtzulassung der Klage vor dem Bundesverfassungsgericht werden... Mehr...

 

Treffer 1 bis 5 von 19