Pressemitteilungen des Stadtverbands Erfurt

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Pressemitteilungen der Landtagsfraktion
13. Oktober 2011 Karola Stange/Behindertenpolitik

Blinde und Sehbehinderte brauchen angemessenen Nachteilsausgleich

Anlässlich der bundesweiten Woche des Sehens vom 8. bis 15. Oktober erinnert Karola Stange, behindertenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, an die andauernde Forderung nach einem bundeseinheitlichen Blindengeld.  Mehr...

 
12. Oktober 2011 Susanne Hennig-Wellsow/Studierendenpolitik/Wohnungspolitik

Linksfraktion wirft Landesregierung Untätigkeit vor

Zur heutigen Landtagssitzung hatte die LINKE beantragt, in Anbetracht der akuten Probleme an den Hochschulen durch fehlenden Wohnraum für Studienanfänger Schritte zu beraten, um die Situation zu verbessern. Obwohl auch Grüne und FDP dies unterstützten, wurde der Antrag mit den Stimmen von CDU und SPD abgelehnt. Mehr...

 
11. Oktober 2011 Susanne Hennig-Wellsow/Bildung

Unmut über Stillhaltetaktik der Landesregierung bei der Schließung von Berufsschulen

„Die Stadt Erfurt plant die Schließung der Rudolf-Diesel-Schule, der ersten Berufsbildenden Europaschule der Landeshauptstadt, und stößt damit berechtigter Weise auf Unverständnis bei den Betroffenen“, sagt Susanne Hennig und verweist auf die mehrfach von der Linksfraktion erhobene Forderung, dass die Landesregierung, statt nur abzuwarten, sich... Mehr...

 
1. Oktober 2011 Bodo Ramelow/Medien

Presserat gibt Beschwerde von Bodo Ramelow statt

Der Beschwerdeausschuss des Deutschen Presserates hat zu einer Beschwerde von Bodo Ramelow, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, entschieden. Der Abgeordnete sah sich wegen des Abdrucks eines Leserbriefes mit beleidigendem Inhalt in der „Thüringer Allgemeinen“ in seinen Rechten verletzt. Der Beschwerdeausschuss des Presserates... Mehr...

 

Treffer 11 bis 14 von 14