6. Juni 2018 Karola Stange

Behindertenbeauftragte ist ein Gewinn, Stellenbesetzung leider intransparent

Transparenz und Beteiligung fordert Karola Stange, LINKE Stadträtin und direkt gewählte Landtagsabgeordnete bei der Stellenbesetzung der Behindertenbeauftragten.

"Ich freue mich, dass der Oberbürgermeister Andreas Bausewein die Stelle der Behindertenbeauftragten neu schafft." so Karola Stange. Bisher wurde die Aufgabe der Beauftragten für Menschen mit Behinderungen von der Bürgerbeauftragten Frau Michelfeit-Ulrich mit übernommen.

"Ich fordere schon seit langem, dass die Menschen mit Behinderungen in unserer Stadt eine eigenständige Beauftragte, an die sie sich wenden können und die ihre Interessen gegenüber der Stadtverwaltung vertritt, bekommen." so Karola Stange. "Verwundert bin ich jedoch darüber, wie schnell nun die Stelle geschaffen und besetzt wurde." so Stange weiter. "Weder eine Ausschreibung noch eine andere Art und Weise der Interessenbekundung geschweige denn die Beteiligung des Beirates für Menschen mit Behinderungen sind mir bekannt. Nur dass die Stelle neu geschaffen und wohl auch besetzt wurde." so Stange weiter.

Auch der Vorsitzende des Beirates für Menschen mit Behinderungen, Andreas Leopold sieht das so: "Ich finde, dass der Beirat hier übergangen worden ist, geht nicht und ist schlechter Stil." so Andreas Leopold. "Seit langem fordern der Beirat und auch die Fraktion DIE LINKE. im Stadtrat Erfurt eine bessere Einbeziehung beim Auswahlverfahren für die Beauftragte für Menschen mit Behinderungen. Wir wünschen uns jemanden, der sich gut in die Lage von Menschen mit Behinderungen hineinversetzen kann, der ihre Sorgen und Nöte kennt und diese auch ernst nimmt" so Karola Stange abschließend.

Quelle: http://www.die-linke-erfurt.de/nc/presse/news/detail/artikel/behindertenbeauftragte-ist-ein-gewinn-stellenbesetzung-leider-intransparent/