17. August 2017 Torsten Kamieth

Leih –und Zeitarbeit in kommunalen Unternehmen eindämmen

Die Fraktion DIE LINKE.im Stadtrat Erfurt wird sich auch weiterhin für soziale und feste Arbeitsverhältnisse in kommunalen Unternehmen einsetzen. Bereits zum letzten Stadtrat im Juni 2017 fragte Stadtrat Torsten Kamieth, DIE LINKE, nach, in welchen kommunalen Unternehmen Leih- und Zeitarbeit zu welchen tariflichen Bedingungen eingesetzt werden und welche Kriterien bei der Auswahl der Leih-und Zeitarbeitsfirmen zugrunde gelegt werden.
Im gestrigen Sozialausschuss wurde die Anfrage debattiert. Der Stadtrat Torsten Kamieth betonte noch einmal deutlich: "Ziel muss es sein, Leih- und Zeitarbeit zu prekären Bedingungen  in den kommunalen Unternehmen weiterhin konsequent einzudämmen."
Wenn kommunale Unternehmen schon Leih- und Zeitarbeitsfirmen einsetzen, dann muss darauf geachtet werden, dass hier eine tarifvertragliche Bindung besteht, der Mindestlohn gezahlt wird und die Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen über Betriebsräte ihr Mitbestimmungsrecht ausüben können, so Kamieth weiter.

Antwort auf die Anfrage von Torsten Kamieth zu Leih- und Zeitarbeit in städtischen Unternehmen.