31. Juli 2017 Torsten Kamieth

AJZ unterstützen

Am Wochenende konnte ich mir vor Ort ein Bild von der Lage im Autonomen Jugendzentrum (AJZ) machen und mit den Betroffenen sprechen. Mir wurde von mehreren Personen bestätigt, dass der Polizeileitung mehrmals mitgeteilt wurde, dass die Schlüssel zu allen Räumen vorhanden waren.
Leider wurde durch eine fehlende Kommunikation mit den Schlüsselverantwortlichen ein massiver Schaden an den Türen verursacht. Ich fordere die Stadt Erfurt auf, dem AJZ als Träger der freien Jugendhilfe dabei zu unterstützen, die Schäden umgehend zu beseitigen.
Das AJZ leistet einen gesellschaftlichen Beitrag für das soziokulturelle Leben in Erfurt. Ich fordere den Ordnungsdezernenten, Herrn Linnert, auf, das Zentrum zeitnah zu besuchen und sich einen Überblick zu verschaffen. Die Stadt sollte sich hinter Jugendliche und den Träger von offener Jugendarbeit stellen, die sich aktiv gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit engagieren.
Weiterhin fordere ich die Stadtverwaltung und den Dezernenten auf mit der Einsatzleitung der Polizei ein kritisches Gespräch über die Gründe für diesen harten Einsatz führen.
In der nächsten Sitzung des Ausschusses für Ordnung und Sicherheit wird unsere Fraktion dazu nachfragen und die Problemlagen beleuchten.