Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Matthias Bärwolff

Radverkehr beleben

"Radverkehr beleben heißt, die Arbeit des städtischen Arbeitskreises Radverkehr zu stärken", erklärt Matthias Bärwolff, Fraktionsvorsitzender DIE LINKE. im Stadtrat Erfurt. Die Fraktion DIE LINKE. im Stadtrat Erfurt setzt sich für eine Konkretisierung und Stärkung der Arbeit des Arbeitskreises Radverkehr ein, hierzu ist eine Satzung für den Arbeitskreis erforderlich. Der Arbeitskreis Radverkehr... Weiterlesen

Nachrichten aus Stadtverband und Stadtratsfraktion

Ein Jahr nach dem Anschlag in Halle - "Omas gegen Rechts" rufen zu Menschenkette um die neue Synagoge auf

Michael Sander | www.wikimedia.org

Am 9.Oktober 2020 jährt sich das erste Mal der rechtsextreme Anschlag auf die Synagoge in Halle. Aus diesem Anlass ruft die zivilgesellschaftliche Initiative "Omas gegen Rechts" an diesem Freitag, 16 Uhr als Mahnung und Erinnerung zu einer Menschenkette um die Neue Synagoge (Max-Cars-Platz 1) auf. Ein Band wird symbolisch die Menschen verbinden. Außerdem wird hier auch der Vorsitzende der jüdischen Landesgemeinde Thüringen, Prof. Dr. Reinhard Schramm sprechen. Die "Omas gegen Rechts" fordern... Weiterlesen


Karola Stange

Neues Einkaufszentrum Roter Berg jetzt bauen und Ersatzversorgung sicherstellen

Eine schnelle Lösung fordert Karola Stange, LINKE Stadträtin und direkt gewählte Landtagsabgeordnete. Der Entwurf des neuen Nahversorgungszentrums Roter Berg darf nicht länger auf Halde gelegt werden. DIE LINKE setzt sich dafür ein, dass das Einkaufszentrum in die nächsten Planungsphasen überführt wird und gebaut werden kann. Hierbei muss die Ersatzversorgung der Bürgerinnen und Bürger gesichert sein. Das jetzige Einkaufszentrum ist in einen desolaten Zustand, überall besteht Sanierungsnot,... Weiterlesen


Karola Stange

Finanzdezernent muss Haushaltsentwurf für 2021 liefern

Alexas_Fotos | pixabay.com

"Die Pläne des Erfurter Finanzdezernenten, den Entwurf des Stadthaushaltes 2021 in diesem Jahr nicht mehr dem Stadtrat vorzulegen, ist völlig inakzeptabel und Ausdruck der Missachtung des Stadtrates. Um neue notwendige Investitionen insbesondere im Schulbereich auf den Weg zu bringen und die soziale Infrastruktur, insbesondere die vielen Vereine und Verbände nicht zu gefährden, muss der Stadthaushalt in diesem Jahr im Stadtrat beschlossen werden.", erläutert Karola Stange, stellvertretende... Weiterlesen