Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

#3 Tafeln erhalten!

In der aktuellen Krise dürfen wir diejenigen nicht vergessen, die auf Unterstützungsangebote wie Tafeln, Suppenküchen und Kleiderspenden angewiesen sind. Die Notwendigkeit dieser Einrichtungen ist ein schlechtes Zeichen für den Zustand unserer Gesellschaft – darin sind wir uns einig. Der Wegfall der Tafel und anderer Einrichtungen ist jedoch gerade jetzt, inmitten der Corona-Krise, besonders problematisch. Durch Hamsterkäufe sind verschiedene günstige Waren des Alltagsbedarfs vergriffen und es bleiben nur Produkte übrig, die das knappe Budget von Menschen sprengen, die sonst die Tafel aufsuchen.

Die Öffnung der Erfurter Tafel und der anderen Ausgabestellen muss – auch mit städtischer Unterstützung – gewährleistet werden. Dabei muss die Gesundheit der ehrenamtlichen Helfer*innen der Tafeln dringend berücksichtigt werden, denn viele von ihnen gehören zu den durch die Infektion besonders gefährdeten Gruppen.