Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Pexels | Pixabay.com

Karola Stange

Abkühlung gewünscht – gute Anbindung der Freibäder an der ÖPNV

Foto: Sascha Blank

"Alle Stadt- und Strandbäder mit dem öffentlichen Nahverkehr gut erreichbar machen", fordert Karola Stange,  stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. im Stadtrat Erfurt und direkt gewählte Landtagsabgeordnete.

Die aktuelle Sommerhitze und die Corona-Pandemie lassen viele Erfurter*innen zu Hause schwitzen, auch perspektivisch werden die Sommer immer heißer. Gut, dass Erfurt über zahlreiche Stadt- und Strandbäder verfügt. Leider sind nicht alle diese Bäder gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

"Eine gute Anbindung aller Erfurter Frei- und Strandbäder an den öffentlichen Nahverkehr stellt einen touristischen Mehrwert für die Landeshauptstadt dar. Auch die Erfurterinnen und Erfurter, besonders Menschen mit Behinderung, Senior*innen und Schüler*innen, profitieren davon", erläutert Stange.

Eine Verbesserung der Erreichbarkeit der Bäder mit dem ÖPNV steigert die Auslastung und ist gleichzeitig durch den Verzicht auf das private Fahrzeug ein sinnvoller Beitrag gegen den Klimawandel.

"Daher ist es durchaus wichtig zeitnah über Varianten zur besseren temporären Anbindung aller Stadt- und Strandbäder während der Freibadsaison nachzudenken. Die Fraktion DIE LINKE wird den Prozess tatkräftig unterstützen und mit einen Antrag im Stadtrat anstoßen", so Karola Stange abschließend.