Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Foto: Sascha Blank

Steffi Richter-Schmidt

DIE LINKE. Erfurt will Matthias Bärwolff als Dezernenten

Im Amtsblatt der Stadt Erfurt wurde zuletzt die Stelle des/der Dezernent*in für Bau, Wirtschaft und Verkehr ausgeschrieben. Der Stadtvorstand der Partei DIE LINKE. Erfurt hat Matthias Bärwolff gebeten, seine Bewerbung für diese Position einzureichen. Das Votum hierfür fiel einstimmig aus. "Matthias Bärwolff hat als Vorsitzender des Bauausschusses bewiesen, dass er sowohl mit Bürger*innen, als auch mit der Verwaltung konstruktiv Lösungen für Herausforderungen im Bereich Bau und Verkehr findet, so etwa beim Streit um die Bauvorhaben in der Nordhäuser Straße oder bei der Umsetzung des Abwasserbeseitigungskonzepts", so Steffi Richter-Schmidt, kommissarische Vorsitzende der Erfurter LINKEN. Weiter begründet der Vorstand die Bewerbung Bärwolffs damit, dass er zum einen als Stadt- und Raumplaner fachlich besonders geeignet ist. Zum anderen ist er als ehemaliger Landtagsabgeordneter mit der Landespolitik gut vernetzt. Als studierter Betriebs- und Verwaltungswirt ist er ebenso mit den Schwierigkeiten bei der Umsetzung von Bürger*inneninteressen in Verwaltungsstrukturen vertraut. Abschließend stellt die Stadtvorsitzende fest: "Inhaltlich steht Matthias Bärwolff für eine notwendige Verkehrswende in unserer Stadt, die den Ausbau des ÖPNV, sowie des Radwegenetzes bedeutet. Er will sich zudem für pragmatische Lösungen in drängenden Fragen, wie etwa der Kita- und Schulsanierung, einsetzen."