Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Gedenkveranstaltung für Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht

Am 15. Januar 1919 wurden Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg von rechten Freikorps ermordet. Rosa und Karl waren für die Rechten bis hin zur SPD „Vaterlandsverräter“, da sie sich für Völkerfreundschaft und gegen den 1. Weltkrieg positionierten. Für Rosa und Karl war eine andere Gesellschaft jenseits des Kapitalismus, des Krieges und Verarmung der Menschen erstrebenswert. 103 Jahre Später tobt in Deutschland eine Pandemie. Corona hält unsere Gesellschaft fest im Griff, soziale Spannungen nehmen zu und wieder beginnen Rechte und Faschisten sich zu formieren, die mit Fackeln vor Politikerhäuser zu ziehen, Morddrohungen an Wissenschaftler und Ärzte zu verschicken, Medienvertreter zu bedrohen und anzugreifen. Faschistische Netzwerke fordern wie sie zum Umsturz auf. Währet den Anfängen! Genau in dieser Zeit ist es wichtig, an die Ermordung der beiden Gründer der KPD zu erinnern. Die Partei DIE LINKE ruft ihre Genossinnen und Genossen und Symphatisanten und Symphasisantinnen dazu auf, am 16. Januar 2022 der zwei Ermordeten zu gedenken.   

Wann: 16. Januar 2022, 10:00 Uhr

Wo: Rosa-Luxemburg-Platz in Erfurt


Termine

  1. 16:55 - 18:30 Uhr
    Straßenbahnhaltestelle Domplatz Süd Die LINKE Fraktion im Stadtrat Erfurt

    Straßenbahngespräch zum 9-Euro-Ticket

    In meinen Kalender eintragen
  1. Stadtvorstand Aktuelles Familie & Kinder Umwelt
    18:30 - 20:00 Uhr

    AG Kampagne

    In meinen Kalender eintragen
  1. 15:00 - 17:00 Uhr
    Berliner Platz 11, vor dem Stadtteilzentrum

    Lastenfahrrad-Tour durch den Stadtteil

    In meinen Kalender eintragen