Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Kostenfreier ÖPNV

"DIE LINKE begrüßt jede Initiative zum kostenfreien ÖPNV und möchte die Kolleginnen und Kollegen herzlich dazu einladen, in Gänze, vor allen während der Haushaltdiskussion, Weichen für die Stärkung des Nahverkehrs zu stellen", so Matthias Bärwolff, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE. im Erfurter Stadtrat, zur Beschlussvorlage "Kostenfreier ÖPNV für Erfurter Schülerinnen und Schüler in allgemeinbildenden Schulen".

"Wie von der Linksfraktion im Dezember bereits vorgeschlagen, beantragt jetzt die CDU Fraktion die schrittweise Absenkung der Schüler-Abo-Karten bis hin zum kostenfreien ÖPNV.", so Bärwolff weiter.

Die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, der freie Zugang zum ÖPNV ist ausdrücklich zu befürworten und wird ein soziales Weiterdenken erfordern. Es muss in moderne Straßenbahnen investiert werden, das Verkehrsnetz muss ausgebaut werden. DIE LINKE befürwortet eine Debatte darüber, wie der ÖPNV insgesamt gestärkt und ausgebaut werden kann. Dabei darf es aber keine Denkverbote geben, etwa die Umwandlung von Pkw-Fahrspuren in Bus-Trassen für die EVAG.

Die städtischen Angebote für Kinder und Jugendliche müssen über die Grenzen des jeweiligen Stadtteils hinaus bekannt gemacht und ausgebaut werden. Die Fahrpreise des Öffentlichen Personennahverkehrs müssen sukzessive sinken um die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben aller Menschen in Erfurt zu sichern.

"DIE LINKE freut sich über Mitstreiter, wenn es darum geht, den Nahverkehr auszubauen und ihn schrittweise fahrscheinfrei zu machen. Als ersten Schritt sollten unsere Kinder und Jugendlichen davon profitieren.", Matthias Bärwolff abschließend.

 


Bürger*innenbegehren KoWo bleibt!

Hier können Sie Unterschriftenlisten abholen und wieder abgeben:

  • RedRoxx, Pilse 29
  • linksKontakt, Johannesstr. 49
  • DIE LINKE. Erfurt, Eugen-Richter-Str. 44

Termine

  • 28.08.2019 Stadtratssitzung
  • 25.09.2019 Stadtratssitzung
  • 20.11.2019 Stadtratssitzung