Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Karola Stange

Neues Einkaufszentrum Roter Berg jetzt bauen und Ersatzversorgung sicherstellen

Foto: Sascha Blank

Eine schnelle Lösung fordert Karola Stange, LINKE Stadträtin und direkt gewählte Landtagsabgeordnete. Der Entwurf des neuen Nahversorgungszentrums Roter Berg darf nicht länger auf Halde gelegt werden. DIE LINKE setzt sich dafür ein, dass das Einkaufszentrum in die nächsten Planungsphasen überführt wird und gebaut werden kann. Hierbei muss die Ersatzversorgung der Bürgerinnen und Bürger gesichert sein.

Das jetzige Einkaufszentrum ist in einen desolaten Zustand, überall besteht Sanierungsnot, ganz zu schweigen von der Funktion als Stadtteilzentrums, welches zum Verweilen einlädt. "Der Neubau des Nahversorgungszentrums muss schnellstmöglich erfolgen.", beton Stange.

Die Ersatzversorgung, während der Bauzeit, soll in der Nähe zum jetzigen Einkaufszentrum Roter Berg angesiedelt sein. Sie soll mittels mehrerer Container, welche den temporären Markt bilden, erfolgen. "Es braucht lösungsorientierte Gespräche zwischen der Stadtverwaltung und dem Vorhabenträger um eine geeignete Fläche für die Ersatzversorgung zu finden. Hierbei ist Kompromissbereitschaft erforderlich!", so Stange.

"Die Menschen am Roten Berg warten seit Jahren auf die Verbesserung der Situation vor Ort. Sie brauchen dringend ein neues Einkaufszentrum und eine funktional Ersatzversorgung während der Bauphase, dafür werde ich mich, gemeinsam mit meiner Fraktion DIE LINKE,  einsetzen", so Karola Stange abschließend.