Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Rassistischer Angriff auf einen Jugendlichen

Voller Menschenverachtung und Gewalt wurde Freitagnacht ein junger Mann in einer Erfurter Straßenbahn rassistisch beleidigt, getreten und bespuckt.

Das Video eines Zeugen wurde in den sozialen Medien geteilt, woraufhin der Angreifer kurze Zeit später gefasst werden konnte.

Der Täter wurde gefasst - das Problem bleibt, wenn wir uns nicht vehement für eine solidarische Gesellschaft einsetzen!

Dieses Beispiel zeigt wieder einmal, wie niedrig die Hemmschwelle bei einigen Menschen ist und verdeutlicht die Zunahme rassistischer Gewalt in Erfurt und in Thüringen.

 

Wir, DIE LINKE Erfurt, sind empört über diesen Angriff und stellen uns entschieden allem Rassismus und jeglicher Menschenfeindlichkeit entgegen.

Wir stehen solidarisch an der Seite der Menschen, die von rassistischen Angriffen betroffen sind und zeigen klare Kante gegen Rechts!

 

Ausschnitt ist aus Bodo Ramelows Zukunftsplan für Thüringen

Solidarität, Vielfalt, Weltoffenheit

…In Zeiten, in denen sich Hass, Hetze und Verschwörungsgedanken verbreiten, braucht es eine starke Zivilgesellschaft, in der jede und jeder „ohne Angst verschieden“ sein kann. Es bleibt unser aller Verantwortung, Menschenfeindlichkeit, Antisemitismus, Sexismus und Rassismus die Stirn zu bieten - nicht nur auf dem Papier oder an Feiertagen, sondern täglich auf der Arbeit, im Verein und im privaten Umfeld…