Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Aufruf des Deutschen Gewerkschaftsbundes zum 1. Mai 2021 – Tag der Arbeit

Solidarität ist Zukunft – Du? Sie? Er? Ich? Nein: Wir!

In den vielen letzten Monaten mit der Corona Krise haben wir wohl eins gelernt: Niemand kann diese Pandemie allein bewältigen. Nur gemeinsam finden wir einen Weg in eine bessere Zukunft und das beginnt bei jedem selbst. Ob das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung und das Abstand halten, um Andere zu schützen, das Helfen, beispielsweise beim Einkaufen, der Kinderbetreuung oder auch als Freiwillige* in Krankenhäusern, Altenheimen oder Test-und Impfzentren. Ein solidarisches Miteinander ist unverzichtbar für die Bewältigung der Pandemie.

Auch der DGB möchte am Tag der Arbeit, wie in jedem Jahr ein Zeichen für eine starke Gemeinschaft setzen: "Gute Arbeitsbedingungen für alle in einer gesunden Umwelt. Nur gemeinsam mit allen Beschäftigten und mit Unternehmen, die ihrer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden und nicht auf schnelle Profite setzen, wird es uns gelingen rasch die Krise zu bewältigen. Nur gemeinsam werden wir die weitere Spaltung der Gesellschaft verhindern. Solidarität ist das Fundament der Demokratie. Am Tag der Arbeit reden wir darüber – vor Ort und digital."

Den ganzen Aufruf findet man auf: www.dgb.de

Am 1. Mai ab 11:00 Uhr auf dem Erfurter Anger, unter anderem wird auch unsere Gesundheitsministerin Heike Werner wird dazu reden.