Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Steffen Kachel

Vorstandssitzung - Mit Abstand im Grünen

Das erste Mal seit Beginn der Corona-Krise hat sich der LINKE-Stadtvorstand wieder analog getroffen. Wichtigster Punkt war ein "Forderungskatalog der Erfurter LINKEN für die Corona-Krise und danach". Der von einer Arbeitsgruppe vorgelegte kommunalpolitische Katalog enthält 10 Forderungen und Vorschläge, wie in Erfurt konkret auf Probleme, die in der Corona-Zeit entstanden sind, reagiert werden soll. Das Festhalten an demokratischen Formen des Beschlussfassung, die langfristige Rekommunalisierung des Klinikums, die Unterstützung für finanziell bedrängte Familien und KünstlerInnen und bessere Möglichkeiten für den Radverkehr finden sich dort neben anderen Punkten. 

Außerdem besprach der Stadtvorstand die Kooperation mit den Erfurter Landtags- und Bundestagsabgeordneten, die Vorbereitung der Wahlen sowie Projekte der Öffentlichkeitsarbeit. An den drei bisher arbeitenden Arbeitsgruppen (Geschäftsbetrieb und Finanzen; innerparteiliche Kommunikation; Öffentlichkeitsarbeit und Kampagnen) soll festgehalten werden. Schließlich wurde beschlossen, dass sich der Stadtvorstand in einem Brief noch vor Beginn der Sommerpause an die Mitglieder wendet und dass die nächste ordentliche Mitgliederversammlung für den Monat Oktober geplant werden soll. Bis dahin machen weiter Treffen in kleineren Gruppen und telefonieren die Kommunikation in der Partei aus. Gern kommen Stadtvorstandsmitglieder vor Ort und stehen auch für freundliche Telefonate zur Verfügung!