Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Übersicht

Alle unten aufgeführten AGs sind offen für interessierte Personen (Selbstverständlich auch für Nicht-Parteimitglieder!)

AG Mitglieder

Nächstes Treffen: 11.07.2022 um 19 Uhr (digital)

Kontakt: AG Mitglieder (auch für weiter Infos)

AG Wohnungs- und Stadtteilentwicklungspolitik

In der Arbeitsgruppe beschäftigen sich engagierte Genossinnen und Genossen mit den aktuellen Entwicklungstendenzen auf dem Erfurter Wohnungsmarkt, der durch die steigende Bevölkerungszahl der Stadt zunehmend durch Engpässe gekennzeichnet ist. Demgegenüber haben wir seitens der Stadtverwaltung eher eine passive Haltung zu verzeichnen. Eine Entwicklung, der die LINKE bereits mit dem Stadtratsantrag zur Wohnbedarfprognose entgegengewirkt hat. Die AG Wohnen will in diesem Sinne linke Wohnungspolitik weiter voran bringen.
Die AG hat sich in der Vergangenheit vor allem konzeptionell mit der Wohnungspolitik in Erfurt auseinandergesetzt und eine Beschreibung der wichtigsten Tendenzen des Ist-Zustands erarbeitet. Zukünftig sollen jedoch sowohl vermehrt praktische Vorlagen für die parlamentarische Tätigkeit der Stadtratsfraktion und ihrer Mitglieder im Aufsichtsrat der KOWO, wie auch für die außerparlamentarische Arbeit der Partei und ihrer potentiellen BündnispartnerInnen erarbeitet werden. Aufgrund der engen Verzahnung mit Entwicklungen in den Stadtteilen sollen diese ebenfalls durch die AG bearbeitet werden.
Als die nächsten konkreten Diskussions- und Aktionsgegenstände wird die AG u.a. die ICE-City, die Initiative FairWohnen, die Entwicklungen rund ums das ehemalige KuFZ, den Rotdornweg und die Politik der KOWO in den Blick nehmen. Für die gemeinsame Arbeit freuen wir uns auf neue Mitstreiterinnen und Mitstreiter.

WIR AG (Energie-AG)

Wir laden alle Interessierten ein, unsere WIR AG zu besuchen und kennenzulernen.

DIE LINKE gibt es nur, weil Menschen sich engagieren. Je mehr sich für ihre eigenen, aber auch für die Interessen ihrer GenossenInnen, ihrer Familien und Freunde stark machen, desto größer ist ihr Einfluss auf die Gesellschaft, in der wir leben und arbeiten.  Viele Themen können hier bearbeitet werden. Zum Beispiel energiewirtschaftliche Fragen. Für den Großteil der Unternehmen und der Gesellschaft waren die vergangenen Energiewendejahre eher undurchsichtig. Zum einen machte der Atomausstieg hin zu Erneuerbaren Energien von sich reden, zum anderen ergaben sich zahlreiche Zusatzkosten im Alltag.

Die WIR AG ging 2010 aus der BO2000 (Basisorganisation) hervor und bemüht sich nun seit 5 Jahren darum, energiepolitische Themen zu diskutieren und weiter zu geben.

Im Wahlkreisbüro in Erfurt an der Johannestrasse 49 treffen sich die GenossenInnen der Wir AG einmal im Monat, arbeiten Themen auf und informieren sich gegenseitig über aktuelle Angelegenheiten. Kernthema in diesem Jahr soll sein, den kommunalen Wirtschaftssektor in den Bereichen der Energieerzeugung, Energieversorgung, Energieverbrauch und Energieeffizienz, z.B. bei der energetischen Gebäudesanierung in der energetischen Gebäudesanierung zu betrachten und Vorschläge für das politische Agieren in der Kommune und im Land zu machen. Energiepreise sollten so gestaltet werden, dass nicht Großverbraucher begünstigt werden, sondern das Einsparen von Energie belohnt wird. Ebenso möchten wir uns neue Technologien, welche in Erfurt möglich und schon vorhanden sind, näher anschauen. Wir wollen wissen, wie der European Energy Award (EEA) für die Stadt Erfurt gestaltet wird, um die Einhaltung energiepolitischer Forderungen der LINKEN zu überwachen. Darüber hinaus sehen wir wirtschaftliche Zusammenhänge, dass die Kommunen bezüglich der Daseinsvorsorge freiwillige und Pflichtaufgaben zu erfüllen haben – auch die Energieversorgung. "Wie passen Daseinsvorsorge und Markt zusammen?" Hierzu können wir uns die gegenwärtige Situation in Gera anschauen.

Weiter möchte die WIR AG dazu beitragen eine Zusammenarbeit in der Region und über den Erfurter Tellerrand hinaus aufbauen. So besuchte uns Steffen Harzer (Energiepolitischer Sprecher des Thüringer Landtag der Fraktion DIE LINKE), der uns aufgezeigt wie wichtig es ist sich zu vernetzen um Energiepolitische Zusammenhänge thüringenweit erfassen zu können.

Der Anfang der Energiewende sowie der Einstieg in erneuerbare Energien sind gemacht, nun müssen wir weiterhin tätig sein.

Wer Interesse an einer Mitarbeit hat, kann sich gerne unter 0361/21668710 melden oder gerne zu den nächsten Terminen in der Johannesstraße 49 vorbei schauen. Genaue Termine sind auf der Website unter den Terminen zu finden, falls nicht ist ein Anruf oder eine E-Mail auch gerne gesehen um uns daran zu erinnern.

AG Junge GenossInnen

Das nächste offene Treffen entnehmen Sie bitte der Terminleiste oder erfragen es per Mail.

Kontakt: Abgeordnetenbüro RedRoXX (auch für weiter Infos)

AG Kultur

Kultur ist ein essentieller Bestandteil des Stadtlebens. Wir als AG Kultur versuchen uns mit aktuellen kulturpolitischen Themen der Stadt auseinanderzusetzen, machen „Hausbesuche“ bei verschiedensten Institutionen und geben Expertisen für Standvorstand und Fraktion.

Hast du auch Interesse die Rahmenbedingungen mit zu beeinflussen? Dann mlede dich per Mail.

Kontakt: rene@redroxx.de

AG ÖPNV (Öffentlicher Personennahverkehr)

Ziel ist es, für alle Menschen gute Mobilität zu sichern und dabei soziale u. ökologische Standards zu setzen. Schrittweise soll der öff. Nahverkehr in Erfurt ausgebaut werden u. zukünftig sogar ohne Fahrscheine auskommen.

Kontakt: Stadtratsmitglied Matthias Bärwolff

AG Ökologische Stadt

Wie kann Erfurt umweltfreundlich entwickelt werden: mit Grünflächen, wenig Verkehr und in Anknüpfung an die alte Gartenbautradion? Derzeit arbeitet die AG aufgrund aktueller Fragen, etwa der BUGA-Vorbereitung, eng mit der BI ega 21 zusammen.

AG Migrationspolitik

Menschen m. Migrationshintergrund haben vielfältige Probleme. Sie wollen weder ausgegrenzt noch abgeschoben werden. Probleme lösen zu helfen und ein gutes Miteinander in Erfurt zu befördern, dafür arbeitet diese AG.

AG Senioren

Eine zahlreicher werdende ältere Bevölkerung stellt neue Ansprüche an die Entwicklung ihrer Stadt. Wie man sie aufgreifen und umsetzen kann, daran arbeitet diese AG.

AG Soziales

Zunehmend sind Menschen heute auf Unterstützung angewiesen. Die LINKE will nicht nur politisch für sie kämpfen sondern an Schwerpunkten auch konkret und im Einzelfall die solidarischen Kräfte der Gesellschaft stärken.